Debütroman „Das Wort, Dich zu beschreiben“ von Marie Lang macht Mut zum Anderssein und aus dem Herzen zu leben

In ihrem Erstlingswerk ermutigt Marie Lang den eigenen Weg zu gehen und seiner inneren Stimme zu folgen. Der Roman geht dabei auf Unterschiede zwischen einzelnen Generationen ein und was es heißt, im Leben nach dem Glück zu suchen. Benjamin, ein Universitätsprofessor für Literatur, ist in seiner grauen Welt gefangen. Alte Schatten der Vergangenheit verfolgen ihn und rauben ihm jeden Antrieb nach dem Glück zu suchen. Als er eines Tages auf das feinfühlige und aufgeweckte Mädchen Hope trifft, verändert sich sein …

Quelle: OpenPR
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …