Norbert Scheuer: „Mutabor“: Die Welt ist alles, was in Kall ist

In Kall in der Eifel spiegelt sich in Norbert Scheuers Romanen das ganze Universum. Im neunten, „Mutabor“, drängt die Gewalt der Ortsgemeinschaft gegen ein verwaistes Mädchen an die Oberfläche.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …